Was kostet ein Umzugsunternehmen für deinen nächsten Umzug?

Was kostet ein Umzugsunternehmen? Zahlen und Fakten: Angebote besser einschätzen und für günstigen Anbieter entscheiden. Finanzieren & Sparen.

Was kostet ein Umzugsunternehmen für deinen nächsten Umzug?
Müller & Woschke UG (haftungsbeschränkt) Umzug-Berlin.de, Berlin, Umzugsunternehmen, Umzug, Umzugsfirma, Umzugshelfer hat 4,89 von 5 Sternen 266 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Umzugskosten für ein Umzugsunternehmen gut planen

 Montag, 3. August 2020  Müller & Woschke UMZUG-BERLIN.de

Was kostet ein Umzugsunternehmen?
Wir erklären wie die Preise bei Umzugsunternehmen zustande kommen.

Stehst du gerade vor einem Umzug? Ziehst du in der gleichen Stadt zum Beispiel in Berlin um? Oder soll es in eine andere deutsche Stadt gehen, vielleicht sogar ins Ausland nach Spanien? Du hast in dieser Situation sehr viel zu organisieren. Dabei überlegst du bestimmt gerade, ob du ein Umzugsunternehmen beauftragen sollst. Hier werden es besonders die Kosten für das Umzugsunternehmen sein, die dich jetzt interessieren.

Aus Erfahrung wissen wir: Nur in seltenen Fällen stehen Dritte wie ein neuer Arbeitgeber für entstehende Umzugskosten ein. Deshalb wirst du den Umzug finanziell gut planen und durchdenken, um vor Kostenüberraschungen sicher zu sein!
Müller & Woschke Umzugsexperten auch in Sachen Kosten

Was kostet ein Umzugsunternehmen?

Wir haben dir einige wesentliche Zahlen und Fakten zusammengestellt. So kannst du Angebote von Umzugsunternehmen besser einschätzen und dich für einen günstigen Anbieter entscheiden. Am Ende geht es immer um ein individuelles Angebot für deinen Umzug. Die hier vorgestellten Preise für bestimmte Entfernungen und Städte können nur Preisbereiche sein, da es größere Preisunterschiede zwischen den einzelnen Unternehmen gibt.

Was kostet ein Umzugsunternehmen: Profis oder Eigen-Umzug?

Bevor du dich näher mit den Kosten für einen Umzugsservice auseinandersetzt, steht deine Entscheidung für einen professionell organisierten Umzug oder einen Umzug in Eigenregie. Organisierst du den Umzug selbst, kannst du grundsätzlich Kosten sparen. Dabei musst du allerdings auch zusätzliche Probleme einkalkulieren. Helfen dir beispielsweise Freunde und Verwandte beim Umzug, sind diese nicht immer verlässlich, wenn es um ihre Hilfeleistung geht. Auch bestehen Haftungsrisiken, wenn einer deiner freiwilligen Umzugshelfer bei seiner Arbeit zu Schaden kommt. Weitere rechtliche Fragen können entstehen, wenn deine Umzugsgüter bei einer privat organisierten Umzugshilfe beschädigt werden. Schnell kann es bei einem privat organisierten Umzug zu nicht vorhergesehenen Entwicklungen und daraus entstehenden zusätzlichen Kosten kommen.

In manchen Fällen kann auch die vorgesehene Zeitplanung für den Umzug nicht eingehalten werden, wenn man sich auf private Helfer verlässt. Diese sind über ihre Gefälligkeitsleistungen in keinem Verpflichtungsverhältnis, wenn sie ihre Hilfe beim Umzug zusagen. Vor diesem Hintergrund ist die Frage "was kostet ein Umzugsunternehmen" auch immer mit Blick auf die vielen Vorteile eines professionellen Umzuges zu sehen.

Eine professionelle Umzugsfirma erspart dir viel Organisation Zeit und Mühe. Haftungs- und Versicherungsfragen sind von Anfang an über den Dienstleistungsvertrag mit dem Umzugsunternehmen geklärt. Der zeitliche Rahmen für den Umzug wird von Umzugsunternehmen eingehalten. Sie bereiten den Umzug so vor, dass auch das gerade gesamte "Drumherum" ausreichend beachtet wird. Das Unternehmen beantragt beispielsweise rechtzeitig Halteverbote für die Straßen am jeweiligen Umzugsort, damit dein Umzug nicht an diesen äußeren Faktoren scheitert. Wenn du deinen Umzug in Eigenregie organisiert, musst du dich selbst um diese Fragen kümmern. Das kann eine große Herausforderung sein, wenn du voll berufstätig bist und dich nicht nur auf den Umzug konzentrieren kannst. Fallen dann auch noch Helfer aus, die dir fest zugesagt haben, kann ein Umzug unerwartet sehr teuer werden.

Lies auch den Blogartikel Umzugsschäden versichern, Haftung und Fristen - Haftung des Möbelspediteurs beim Umzug

Umzugsprofis bestellen oder Umzug selbst organisieren?

Mit einem profressionellen Umzugsservice bist du von Anfang an auf der sicheren Seite, weil du weißt, welche Kosten auf dich zukommen. Was kostet ein Umzugsunternehmen durchschnittlich? Wie kann ich günstige Angebote erkennen?

Was kostet ein Umzugsunternehmen - worauf es ankommt und was zu den Umzugskosten zählt

Wenn du als Privatperson umziehen und dabei ein Umzugsunternehmen beauftragen möchtest, hast du es schnell mit sehr unterschiedlichen Angeboten zu tun. Ein Umzug ist von der Kostenseite und der Organisation her immer eine sehr individuelle Angelegenheit. was Dich ein Umzug mit einem Umzugsunternehmen am Ende kostet, hängt unter anderem ab von:

  • der zu überwindenden Entfernung.
  • der Bewegung der Umzugsgüter in einer Stadt/Gemeinde oder über Stadtgrenzen hinaus.
  • von der Region. Das regionale Preisgefüge bestimmt häufig auch Preise von Umzugsunternehmen mit.
  • der Menge der Umzugsgüter. Oft Gehen die Umzugsunternehmen hier von der Anzahl der Zimmer und/oder einer angenommen Menge von Kubikmetern für die Umzugsgüter aus, die umziehen sollen.
  • der Art der Umzugsgüter. Ein Klavier oder ein anderes individuelles Umzugsgut, das besondere Anforderungen an den Transport stellt, kann den Umzug insgesamt verteuern. Auch viel kleines Stückgut kann die Kosten erhöhen.
  • möglichen individuellen Besonderheiten wie beispielsweise der Zugänglichkeit von Abfahrtsort sowie Ankunftsort.
  • von der Umzugszeit - es gibt saisonale Hochzeiten für Umzüge beispielsweise zwischen Mai und September. Auch unterscheidet sich der Preis für einen Wochenendeinsatz von den Preisen für Umzüge innerhalb der Woche.
  • von der Vorlaufzeit bei der Bestellung eines Umzugsunternehmens.
  • von weiteren Besonderheiten wie beispielsweise erforderlichen Versicherungen.

Menge und Entfernung spielen beim Umzug deshalb eine Rolle, weil es insbesondere dabei um die Art des einzusetzenden Umzugsfahrzeuges sowie die Anzahl der Mitarbeiter geht, die den Umzug durchführen. Die Personalkosten sind eine wichtige Komponente bei den Umzugskosten und bestimmen die Frage "was kostet ein Umzugsunternehmen" erheblich mit.

In dem Blogartikel erklären wir dir was die Fachkraft Möbelpacker Umzugsunternehmen Berlin so besonderes macht!

Was kostet ein Umzugsunternehmen - das beantwortet sich auch nach zusätzlichen Service und Materialien, die du von dem Umzugsunternehmen möglicherweise in Anspruch nimmt. Du kannst bei dem Umzugsunternehmen zusätzliche Dienste buchen wie beispielsweise die Hilfe beim Aufbau von Möbeln, dem Andübeln von Lampen oder Regalen und ähnlichen Dienstleistungen, die mit gesonderten Gebühren zu Buche schlagen werden. Außerdem erwirbt du über Einkauf oder zumindest Leihe Verpackungsmaterial wie Kartons und Verpackungspapiere. Auf diese kannst du direkt vom Umzugsunternehmen erwerben. Diese Kosten werden dir gesondert berechnet. Manchmal verpacken Mitarbeiter des Unternehmens mit dir zusammen, etwa, wenn es um besondere Versicherungswerte geht.

Die meisten Umzugsunternehmen bieten online die Möglichkeit über Umzugsrechner, beziehungsweise eine schnelle Online Abfrage nach Eingabe von wenigen Daten einen ersten Eindruck von den Kosten für den Umzug zu bekommen. Was kostet ein Umzugsunternehmen - diese Frage kann zumindest für einen ersten Überblick in wenigen Klicks geklärt werden. Komplizierter kann es werden, wenn bei deinem geplanten Umzug viele Besonderheiten aufeinandertreffen. Dann benötigt das Umzugsunternehmen eventuell etwas mehr Zeit, um ein individuelles Angebot zu erstellen.

Was kostet ein Umzugsunternehmen - Berechnungsgrundlagen und Angebotserstellung

Ganz grob kannst du ohne weitere besondere Umstände mit Umzugskosten bei einem Umzugsunternehmen von 25 EUR pro Kubikmeter Umzugsgut rechnen. Hier gibt es noch regionale Unterschiede sowie eine Unterscheidung zwischen einem Umzug innerhalb einer Stadt und einer Berechnung rein nach Distanz. Jedoch gibt dir dieser grobe Ausgangswert einen Anhaltspunkt für die entstehenden Umzugskosten durch ein Umzugsunternehmen.

Berechnungsgrundlagen für die Angebotserstellung von Umzügen

Manche Umzugsunternehmen berechnen ihre Kosten auch pro Stunde. Das kann für dich aber schnell unübersichtlich werden. Deshalb solltest du bei einem Umzugsangebot eher auf Angebote zurückgreifen, die Festpreise berechnet nach der Menge deines Umzugsguts und der zu überwindenden Distanz anbieten. Etwas Vorsicht kann geboten sein, wenn ein bestimmter Kubikmeter Preis angeboten wird und dabei kein Festpreis vereinbart ist.

Hier erlebst du schnell Überraschungen, wenn die am Ende ausgerechnete Kubikmetermenge viel höher ist. Ähnliches gilt für Angebote nach Gewicht. Oft kannst du ohne weiteres das Gewicht des Umzugsgutes nicht einschätzen. Größen wie Gewicht oder die Kubikmeterzahl ohne weitere Festlegung sind jedoch nur selten Ausgangspunkt für das dir erstellte Angebot. Die meisten seriösen und guten Umzugsunternehmen arbeiten mit Festpreisen, so dass du weißt, welche Kosten mit dem Umzug auf dich zukommen werden. Besonders vorteilhaft können Pauschalpreise für dich sein.

Was kostet ein Umzugsunternehmen - Finanzierungsmöglichkeiten

Zur Finanzierung eines Umzugs mit einem Umzugsunternehmen hast du verschiedene Möglichkeiten. In seltenen Fällen übernehmen Arbeitgeber Teile der Umzugskosten oder sogar den gesamten Umzug, wenn du bei Antritt einer neuen Arbeitsstelle in eine andere Stadt ziehst. Du kannst die Kosten auch von Verwandten oder Freunden leihen oder auf Erspartes zurückgreifen. Ebenso werden spezielle Umzugskredite angeboten, die einen professionell organisierten Umzug ermöglichen. Auch, wenn ohne Zweifel Kosten bei einem Umzug mit einem Umzugsunternehmen entstehen, sollte am Ende die Beauftragung eines Umzugsunternehmens möglich sein. Das gilt umso mehr, als es erhebliche Preisunterschiede der Anbieter gibt und du dich auch für ein günstiges Umzugsunternehmen entscheiden kannst.

Finanzierung der Umzugskosten

Was kostet ein Umzugsunternehmen bei einem Teilumzug oder mit einer Beiladung?

Es kann auch eine Alternative sein, einen Teil des Umzuges mit einem professionellen Unternehmen abzudecken und den Rest in Eigenregie durchzuführen. Es ist allerdings eine Rechenaufgabe, ob du in diesem Fall tatsächlich günstiger umziehts als bei einem voll organisierten professionellen Umzug. Kostensenkungen lassen sich auch erreichen, wenn dein Umzugsgut als sogenannte Beiladung zu einem anderen geplanten Umzug auf ein Umzugsfahrzeug aufgeladen wird. Diese Variante kann für dich besonders interessant sein, wenn du nur mit wenigen Möbelstücken in deine neue Wohnung/dein neues Haus ziehst. Du kannst ein Umzugsunternehmen immer auf diese Möglichkeit ansprechen und nach den speziellen Konditionen in deinem Fall fragen.

Passender Blogartikel: Beiladung bei einem Umzugsunternehmen - lohnt sich das?

Preisunterschiede nach Entfernungen und in einigen deutschen Städten

Im folgenden Abschnitt haben wir dir einige typische Umzugssituationen im Hinblick auf die zu überwinden Entfernungen zusammengestellt. Dabei werden einige deutsche Großstädte besprochen, aber auch Umzugspreise für bestimmte Entfernungen und auch ein Beispiel für einen Umzug ins Ausland besprochen. Deine Frage "Was kostet ein Umzugsunternehmen" kann so für verschiedene Umzugsvarianten weiter eingegrenzt werden.

Preisunterschiede: Was kostet ein Umzugsunternehmen in der gleichen Stadt versus 200 bis 700 km Entfernung

Die Preisunterschiede zwischen einzelnen Umzugsunternehmen können teilweise erheblich sein. Deshalb sind die folgenden Preisangaben Preisbereiche. Für dich zählt bei der Frage "was kostet ein Umzugsunternehmen" am Ende das individuelle Angebot, das dir ein Umzugsunternehmen macht. Jedoch kannst du dir über diese Preisbereiche bereits einen Eindruck verschaffen, mit welchen Kosten du rechnen musst. Du hast so die Möglichkeit zu erkennen, wenn du ein günstiges Angebot für deinen Umzug bekommst. Das macht dir die Entscheidung für den einen oder anderen Anbieter einfacher.

Was kostet ein Umzugsunternehmen innerhalb einer Stadt?

Berlin als Beispiel
Preis für 50 m3 2 Zimmer-Wohnung 400 - 600 EURO
Preis für 80 m3 3 Zimmer Wohnung 750 - 1.300 EURO
Preis 100 m3 3-4 Zimmer Wohnung / Bungalow 1.050 - 1.400 EURO
Preis für ein Haus Durchschnittsgröße 1.200 - 2.000 EURO

Umzüge bei einer Entfernung zwischen 200 km und 700 km Distanz

Umzüge bis 200 km
Preis für 50 m3 2 Zimmer-Wohnung um 850 EURO
Preis für 80 m3 3 Zimmer Wohnung um 1.100 EURO
Preis 100 m3 3-4 Zimmer Wohnung / Bungalow um 1.300 EURO
Preis für ein Haus Durchschnittsgröße um 1.500 EURO

 

Umzüge bis 400 km
Preis für 50 m3 2 Zimmer-Wohnung um 1.200 EURO
Preis für 80 m3 3 Zimmer Wohnung um 1.500 EURO
Preis 100 m3 3-4 Zimmer Wohnung / Bungalow um 1.700 EURO
Preis für ein Haus Durchschnittsgröße um 1.900 EURO

 

Umzüge bis 700 km
Preis für 50 m3 2 Zimmer-Wohnung um 1.500 EURO
Preis für 80 m3 3 Zimmer Wohnung um 1.800 EURO
Preis 100 m3 3-4 Zimmer Wohnung / Bungalow um 1.300 EURO
Preis für ein Haus Durchschnittsgröße um 2.000 EURO

Durchschnittliche Kosten eines Umzugs mit einem professionellen Umzugsunternehmen

Was kostet ein Umzugsunternehmen in Brandenburg und Berlin?

Die Region Berlin und Brandenburg ist eng miteinander verbunden. Viele Menschen bewegen sich in diesem Bereich zwischen den Bundesländern fließend hin und her. Auch Umzüge von und nach Berlin, beziehungsweise von und nach Brandenburg sind üblich. Auch innerhalb der Stadt Berlin und innerhalb des Bundeslandes Brandenburg wird rege umgezogen. Als Flächenstaat ist Brandenburg dabei mit rund 30.000 qm das fünftgrößte Bundesland in der Bundesrepublik. Berlin hat eine Fläche von rund 900 qm. Oftmals lassen sich Umzüge im sogenannten Speckgürtel - das ist die brandenburgische Fläche rund um Berlin herum - zu ähnlichen Preisen anbieten wie Umzüge in der Stadt Berlin selbst. Für Umzüge in Berlin selbst wurden im vorigen Abschnitt bereits Richtpreise genannt.

Umzüge innerhalb der Stadt Berlin
Preis für 50 m3 2 Zimmer-Wohnung 400 - 600 EURO
Preis für 80 m3 3 Zimmer Wohnung 750 - 1.300 EURO
Preis 100 m3 3-4 Zimmer Wohnung / Bungalow 1.050 - 1.400 EURO
Preis für ein Haus Durchschnittsgröße 1.200 - 2.000 EURO

Und was kostet der Umzug in Brandenburg?

Für einen Umzug im Land Brandenburg kommt es im Regelfall auf die Entfernung an. Dabei das Preisniveau in Brandenburg insgesamt niedriger angesetzt als in manchen anderen, vor allem westlichen Bundesländern in das kann sich auf die Umzugspreise auswirken. Man kann sich an den Entfernungspreisen orientieren und dabei folgende Modifikationen annehmen:

Umzug bei einer Entfernung zwischen 100 km und 150 km Distanz

Umzüge in Brandenburg bis 100 km
Preis für 50 m3 2 Zimmer-Wohnung um 650 EURO
Preis für 80 m3 3 Zimmer Wohnung um 800 EURO
Preis 100 m3 3-4 Zimmer Wohnung / Bungalow um 1.000 EURO
Preis für ein Haus Durchschnittsgröße um 1.300 EURO

Info: Müller & Woschke sind auch Umzugsexperten für Umzüge in Brandenburg, dem Berliner Umland

Umzüge in Brandenburg bis 150 km
Preis für 50 m3 2 Zimmer-Wohnung um 750 EURO
Preis für 80 m3 3 Zimmer Wohnung um 900 EURO
Preis 100 m3 3-4 Zimmer Wohnung / Bungalow um 1.200 EURO
Preis für ein Haus Durchschnittsgröße um 1.700 - 2.000 EURO

Einige gute und günstige Anbieter wie Umzug-berlin.de Müller & Woschke bieten Pauschalpreise für Umzüge in Berlin-Brandenburg an. Hier kannst du sehr günstige Angebote finden.
Jetzt anfragen!

Was kostet ein Umzug in Hamburg

Je nach der Menge des Umzugsguts sowie der Distanz in der Stadt entstehen in der Hansestadt Hamburg Kosten zwischen 600 EURO und 3.000 EURO. Auch Hamburg hat ein Umland mit Schleswig-Holstein und Niedersachsen, so dass in unmittelbarer Nachbarschaft ebenfalls o.g. Stadtpreise oder Umlandspreise zur Anwendung kommen können.

Was kostet ein Umzugsunternehmen in München?

Ähnlich wie in Hamburg kannst du in München mit Kosten zwischen 600 EUR und 3000 EUR rechnen.

Was kostet ein Umzugsunternehmen in Dresden

Dresden kann je nach Wohnungsgröße sowie der Entfernung in der Stadt selbst mit Kosten für den Umzug von 600-2500 EURO gerechnet werden.

Was kostet ein Umzug ins Ausland - zum Beispiel nach Spanien?

Grundsätzlich gilt auch bei Auslandsumzügen, dass die Menge des Umzugsguts in Kubikmeter sowie die Entfernung eine Rolle spielen. Hier können über den Endpreis noch weitere Faktoren bestimmen. Es kann auch interessant sein, wie oft das Umzugsunternehmen bestimmte Orte im Ausland anfährt und ob sich hier beispielsweise eine Beiladung als kostensenkend erweisen kann. Außerdem ist es wichtig, ob der Zielort für den Umzug auf dem Landweg einfach zu erreichen ist oder aber noch weitere Verkehrsmittel wie beispielsweise Fähren und andere Schiffen in Anspruch genommen werden. Hier kommt es dann möglicherweise zusätzlich zu einer Containerbeladung, die auf einer Fähre transportiert werden kann, wenn eine Insel angesteuert wird.

Tipp: Schauen Sie sich unsere Spezialseite für Umzüge nach Spanien an!

Für Spanien entstehen auf dem Landweg Kosten pro Kubikmeter zwischen 80 und 120 EURO. Wird für die Verschiffung ein Container beladen werden, werden Preise von 3.500 EURO pro Container aufgerufen.

Bei einem geplanten Auslandsumzug kommt es noch mehr darauf an, die Preise von Umzugsunternehmen zu vergleichen. Grundsätzlich werden Umzugsunternehmen günstiger sein, die das entsprechende Land und dort auch entsprechende Orte öfter anfahren . Dabei ergibt sich immer wieder die eine oder andere Möglichkeit der Beiladung.

Info: Wir bieten den Preisvergleich für Internationale Umzüge.

Was kostet ein Umzugsunternehmen - Weitere Kosten wie etwas Halteverbotsschilder

Du konntest bereits sehen, dass sich die Kosten für ein Umzugsunternehmen aus verschiedenen Bereichen zusammensetzen. Neben dem Fahrzeug und Personalkosten spielen auch verschiedene Zusatzkosten eine Rolle. Am Beispiel der Einrichtung der Halteverbotszonen sollen die Zusammensetzung und Größenordnungen deutlicher werden.

Die Einrichtung einer Halteverbotszone am Tag des Umzugs wird notwendig, wenn ohne sie nicht ausreichend Raum für das Be- und Entladen der Umzugsfahrzeuge zur Verfügung steht.

Zur Einrichtung einer Halteverbotszone entstehen Bearbeitungskosten bei der zuständigen Gemeinde/der zuständigen Stadt sowie Kosten für die Aufstellung der Halteverbotsschilder. Wird ein Umzugsunternehmen beauftragt, kümmert sich das Unternehmen um die Aufstellung und auch spätere Entfernung der Schilder. Allein die Bearbeitungskosten für die Einrichtung der Halteverbotszone liegen zwischen 19 EURO und 49 EURO. Die Aufstellung kostet zwischen 59 EURO und 129 EURO.

Faktoren für die Preiszusammensetzung von Umzugsangeboten

Tipp: Blogartikel Halteverbot Berlin, wann ist es beim Umzug nötig? -Wie man in Berlin ein Halteverbot bestellt, was es kostet und nutzt

Was auch ein Umzugsunternehmen kostet - Preise vergleichen lohnt sich!

Es gibt verschiedene individuelle Variablen bei den Umzugskosten. Deshalb lässt sich die Frage" was kostet ein Umzugsunternehmen" ohne konkrete Berechnung nur nach Maßgabe bestimmter Preisrahmen entscheiden. Hier kommt es auch auf das beauftragte Umzugsunternehmen an. Die Unternehmen sind je nach Regionen unterschiedlich aufgestellt. Deshalb solltest du die Möglichkeit nutzen, online über Umzugsrechner und Online Formulare der Anbieter Preise zu vergleichen.

Tipp: Schau dir auch die Transportpauschalen an!

Du weißt jetzt, auf welche Ausgangswerte es bei der Berechnung ankommt und kannst auch die unterschiedlichen Angebote besser einschätzen. Schau dich zum Beispiel einmal auf der Seite www.umzug-berlin.de um, wenn du deinen nächsten Umzug kostenmäßig planst. Hier findest du attraktive Angebote wie zum Beispiel Pauschalpreise und bekommst sofort dein Angebot.

Ein Preisvergleich für einen Umzug lohnt sich