Halteverbot Berlin, wann ist es beim Umzug nötig?

Halteverbot für Umzug in Berlin: Erklärung, worauf es ankommt! Parkverbot für Umzug oder Transport - Halteverbotszonen in jedem Ortsteil.

Halteverbot Berlin, wann ist es beim Umzug nötig?
Müller & Woschke UG (haftungsbeschränkt) hat 4,77 von 5 Sternen | 145 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Halteverbot Berlin, wann ist es beim Umzug nötig?

Das Fragen sich bestimmt viele in Berlin die Umziehen möchten. Und immer einfach zu beantworten ist dies natürlich nicht. Auch wenn man denkt das man kein Halteverbot braucht und den Parkplatz z.b mit Stühlen oder anderen Möbelstücken absperrt, kann das ernste Konsequenzen mit sich tragen bis hin zur Anzeige.

Beim Umzug mit einem Umzugsunternehmen setzen Sie am besten auf die Erfahrung der Möbelspedition. Diese schaut sich in den meisten Fällen vor Umzug, bei Ausarbeitung eines Kostenvoranschlags die Parksituation an. Sind Sie sich unsicher sprechen Sie dies an.

 

Spartipp: Parken Sie 1 – 3 Pkws vor Ihrer Haustür wenn es möglich ist. Je nachdem was für ein Fahrzeug Sie brauchen am Umzugstag:

 

Faustformeln:

- Sprinter = min. 2 PKW Längen

- 7,5t LKW = min. 3 PKW Längen

 

Natürlich ist es auch unproblematisch wenn das parken in der „zweiten Spur“ möglich ist, wenn man dabei nicht den fließenden Verkehr beeinträchtigt. Natürlich darf man dabei nicht das Haftungsrisiko bei einem Unfall außer acht lassen.

 

Vorteile einer Halteverbotszone:

 

  • eine sichere Parkmöglichkeit

  • erspart meistens lange Laufwege, Zeit und somit oft auch Geld

  • wenn die Zone doch zugeparkt sein sollte, einfach das zuständige Ordnungsamt anrufen oder die 110 und die kümmern sich dann darum das Ihr Parkplatz wieder frei wird

  • kann auch über mehrere Tage beantragt werden

 

 

Nachteile einer Halteverbotszone

 

  • kostet Geld (in Berlin ca. 60-80€)

  • muss rechtzeitig beantragt werden (optimal min. 14 Tage)

  • ist oft trotzdem zugeparkt (dauert Zeit, die Leute abschleppen zu lassen)

 

Wie setzt sich der Preis einer Parkzone für seinen Umzug in Berlin zusammen?

 

Der Preis für eine Halteverbotszone in Berlin setzt sich aus der Genehmigung und den Aufstellungskosten (inkl. Miete der Schilder) zusammen. Die Genehmigungskosten sind in jedem Berliner Ortsteil gleich. Egal ob Sie das Halteverbot in Kreuzberg, Charlottenburg oder einen anderen Berliner Bezirk beantragen (oder beantragen lassen).

 

Wie lang (Meter) muss oder darf meine Halteverbotszone sein?

 

Schon bei der beantragung seiner Halteverbotszone muss man die Angabe der länge angeben. Die länge sollte zwischen 5 -25 liegen. Wobei die Umzugswagen meist zwischen 15 Meter für z.b einen Sprinter und 25 Meter für einen 7,5t LKW benötigen.

 

Fazit: Aus unser Erfahrung die wir als Möbelträger sammeln durften, ist eine Halteverbotszone in Berlin oft eine gute Investition wenn die Straße eng, unübersichtlich und viel befahren ist. Gerade wenn Sie ein sogenantes Stundenangebot buchen können Sie mit einer Halteverbotszone Zeit und damit bares Geld sparen. Natürlich solten Sie nicht zu übereifrig sein den 60-80€ pro Zone ist natürlich auch eine Menge Geld, und wenn man viele Leute die einen helfen zur Verfügung hat, kann so der lange Laufweg überwunden werden.

Halteverbot Berlin Umzug
Ein mobiles Halteverbot für den Umzug in Berlin